Landesarbeitsgemeinschaft taubblind Baden-Württemberg (LAG taubblind BW)

Die LAG taubblind BW ist eine Gruppe von Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen. Wir arbeiten in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, in der Politik, in der Selbsthilfe oder in der Medizin. Es sind auch Betroffene und Angehörige von Betroffenen mit dabei.

Die Lebenssituation taubblinder Menschen soll besser werden: in der Schule, bei der Arbeit und im Alltag. Dafür setzen sich die Fachleute ein. Wir treffen uns ungefähr vier Mal im Jahr.

Die LAG taubblind BW ist Mitglied in zwei Landeskommissionen in Baden-Württemberg:

  1. in der Landeskommission für Menschen mit Hörbehinderungen in Baden-Württemberg (LKH).
  2. in der Landeskommission für Menschen mit Sehbehinderungen in Baden-Württemberg (LKBS).

An den Sitzungen der beiden Landeskommissionen nehmen wir regelmäßig teil. In den Sitzungen erklären wir den anderen Mitgliedern der Landeskommissionen, was Taubblinde und Hörsehbehinderte brauchen. Warum ist das wichtig? Taubblinde und Hörsehbehinderte brauchen besondere Hilfe, weil sie schlecht oder gar nicht hören und sehen. Das wissen nicht alle Menschen. Deshalb erklärt die LAG taubblind BW das den anderen Mitgliedern der Landeskommissionen.

Einmal im Jahr machen wir eine Landestagung. Die Landestagung findet an unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg statt. Dazu laden wir ein:

  • Politiker
  • Fachkräfte
  • Taubblinde und Hörsehbehinderte
  • Angehörige und Bekannte von Taubblinden und Hörsehbehinderten
  • Interessierte.

Bei der Landestagung gibt es immer Informationen zu einem bestimmten Thema. Seit 2014 gibt es eine Dokumentation der Landestagungen. Sie finden diese unter „Landestagungen“. Dort können Sie sich informieren, welche Themen wir in den vergangenen Jahren schon behandelt haben.

Der Badische Wohlfahrtsverband für Hörgeschädigte e.V. und der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg unterstützen die LAG taubblind BW.